VITA


 

Stefan Bechert BERLIN LIGHT INSIGHT

Stefan Bechert

1972 in Essen geboren. Umzug nach Berlin noch im selben Jahr.

Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Berlin.

Ende der 80iger Anfang der 90iger, begründet Stefan Bechert die aktive Graffitiszene in Berlin mit und gehört bis in die späten 90iger Jahre zu den namhaften Graffitikünstlern dieser Berliner Subkultur. Ein immer wieder in Becherts Arbeiten zu erkennendes Überbleibsel dieser Zeit sind die frischen Farben die sich bis heute in seinen Werken wiederfinden. Künstlerisch ist er weiter gezogen und widmet sich der Wechselwirkung die Farbe und Licht miteinander eingehen, immer auf der Suche nach unvereinbaren Gegensätzen, die in den Werken eine unerwartete Verbindung eingehen. 

Auftragskunden (Auszug):

Adidas,
AWD Finanzberater,

Berliner Bank,
Berliner S-Bahnwerbung,
CAT Soundsysteme,
EDEKA Gruppe,
EHC Eisbären Berlin,
Etikus Fahrschulen Frankfurt/Main,
Havana Club Rum,
Jopp Frauenfitness Berlin,
Neoflow Internetagentur Frankfurt/Main,
Nokia Networks Düsseldorf,
Pakololo Longboards,
Red Bull,
Reichelt (gehobene Supermarktkette) Berlin,
Turbo Beat (Label der BMG)
und diverse Privatpersonen

Ausstellungen (Auszug):

 

2016
coming: LESS Installtion/Ausstellung im IG Metall-Haus Berlin Kreuzberg (Solo)
Kreuzberg Pavillion, Berlin Kreuzberg (Group in Planung)

2015
Galerie Blaue Stunde, Berlin Prenzlauer Berg (Solo)
Figur / Fläche / Raum, Graeserschmidt Contemporary Art, Köln (Group)
Gründung des Berliner Herbstes (Lichtkunst) mit Andor Rothämmel

2014
Hoffest des Regierenden Bürgermeisters von Berlin
Galerie Kim Behm, Frankfurt Main (Solo)
Installation/Illumination Dreikönigskirche Luminale 2014, Frankfurt Main (Solo)
Kunstverein Familie Montez, Frankfurt Main (Group)

2013
Galeria Stowarzyszenia Kraków (Galerie der Stadt Krakau/Polen) (Group; 3 Künstler 3 Räume)
Galerie Blaue Stunde, Berlin Prenzlauer Berg (Solo)
KunstHalle der Deutschen Bank, Berlin Unter den Linden (Group; Macht Kunst)
Kulturquartier der Stadt Linz/Österreich Galerie der Ernst Koref Stiftung (Zweierausstellung)

2012
Große Werkschau anlässlich der Luminale 2012 im Rhein-Main-Gebiet (Solo in einer eigens dafür geschaffenen temporären Kunsthalle)
Hufelandstr. 13, Berlin Prenzl Berg (Solo)

2011
ABC Weekend, Brunnenstr. 22, Berlin Mitte (Solo)
In den Räumen der Galerie Stadt und Raum, Reinhardtstr., Berlin Mitte (Solo)

2009
BDU Bundesverband Deutscher Unternehmensberater, Bonn
Itella – Frankfurt, Frankfurt am Main
Cebicon GmbH, Bonn

2008
PWC Deutsche Revision AG, Stuttgart
Rechtsanwälte Scheermesser, Heuser & Kollegen, Bad Honnef
Hoesch Contecna Systembau GmbH, Oberhausen

2007
REWE Informations Systeme GmbH, Rosbach
Oracle Deutschland GmbH, München
GEZ – Gebühreneinzugszentrale der Öffentlich-Rechtlichen, Köln
AVENDI HOTEL-Betriebsgesellschaft mbH,  Bad Honnef
Randstad Deutschland GmbH, Köln

2006
HDI-Gerling Industrie, Düsseldord
Siemens AG, Düsseldorf
DHL Express Betriebs GmbH, Bonn
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein-Köln, Köln
GS1  Germany GmbH, Köln

2005
Hewlett-Packard GmbH, Bad Homburg
Kienbaum Executive Consultants GmbH, Frankfurt
Hitachi High-Technologies Europe GmbH, Krefeld

2004
IGEFI Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
cc-chemplorer Content GmbH, Bonn
Modular Computer Systems GmbH, Köln
Riege Software International GmbH, Meerbusch
Platinion GmbH, Köln
ECOFIS  GmbH, Dortmund

2003
Klaus Pahlke GmbH & Co. Fördertechnik KG, Haan
BSL Public Sector, Bergheim
Maxdata Systeme GmbH, Würselen
PROCTER & GAMBLE Pharmaceuticals – Germany GmbH, Weiterstadt
ACNielsen GmbH, Frankfurt am Main

2002
Deutsche Telekom AG, Neuss
JOHNSON & JOHNSON GmbH, Düsseldorf
Controlmatic, Frankfurt
PRISMA Unternehmensberatung, Neu-Isenburg
InterXion Telecom GmbH, Düsseldorf
Vodafone D2 GmbH, Eschborn

2001
Marien Hospital Euskirchen, Euskirchen
MAY GRUNDBESITZ GmbH & Co. KG, Erftstadt
ThyssenKrupp Nirosta GmbH, Krefeld
Nokia Hauptniederlassung Düsseldorf