ICH * | Installation


 

Idee Flyer A5 Hintergrund

Frankfurt/Main 29.März 2014,

die aktuelle interaktive Installation ICH*
von Stefan Bechert feiert in der
Dreikönigskirche Premiere.

Anlässlich der Luminale wurde zudem der Turm der von einem
Baugerüst verhüllten Kirche vom Künstler illuminiert.

Stefan_Bechert_Luminale_2014_DKK_Turm

Stefan_Bechert_Luminale_2014_Eingang_DKK

 Stefan_Bechert_Luminale_2014_DKK_rot2

Hell oder dunkel, links oder rechts, schwarz oder weiß: Das ICH* entscheidet. Vom 29.3. bis 6.4.2014 präsentierte der Berliner Künstler Stefan Bechert eine intensive Installation zum Thema Selbstreflektion. Ausstellungsort ist hierfür der Vorraum der Dreikönigskirche in Frankfurt/Sachsenhausen.

Stefan_Bechert_Luminale_2014_DKK_Eingang

Der erste intuitive Schritt bleibt ohne Folgen. Erst eine bewusste Entscheidung führt dazu, die Installation von Stefan Bechert völlig unterschiedlich zu erleben. Im Spiel von Licht, Schatten, Ton und Stille schafft der Berliner Künstler einen außergewöhnlichen Ort der Begegnung mit dem Selbst.

Schauplatz dieser Begegnung ist die Dreikönigskirche in Frankfurt/Sachsenhausen, deren Eingangsbereich Bechert vollständig in Schwarz und Weiß teilt.

Stefan_Bechert_Luminale_2014_Room_fertig2

Stefan_Bechert_Luminale_2014_Room_fertig

Individuelle interaktive Licht- und Klangeffekte, verändern das Raumgefühl. Verbindendes Element zwischen den beiden Seiten bleibt das ICH*, das leuchtend den Betrachter mit seinem Selbst konfrontiert.

Stefan_Bechert_Wand_2

Stefan_Bechert_Wand_1

„Wir sind geprägt von einer Umwelt, die unablässig mit immer stärkeren Reizen für Ablenkung sorgt. Die Frage nach dem eigenen Wesen tritt in den Hintergrund. In meiner Installation lade ich die Menschen dazu ein, ihre Sinne zu sensibilisieren und sich gedanklich wieder neu auf das eigene Ich einzulassen“, sagt Stefan Bechert.

Stefan_Bechert_Luminale_2014_Room_fertig1.1

Bitte hier klicken um den Film der Installation zu sehen.

Bereits zur Luminale 2012 war der Hauptstadtkünstler mit der Ausstellung BERLIN LIGHT INSIGHT* zu sehen, für die er in der Heyne Fabrik/Offenbach eine ausdrucksstarke Raum-in-Raum-Installation konzipierte.

Das Projekt zur Luminale 2014 erfolgt auf Einladung der Frankfurter Dreikönigsgemeinde.

„Wir schätzen den besonderen konzeptionellen Ansatz von Stefan Bechert. In seinen Werken fordert er die Menschen dazu auf, sich mit dem Wesen der Dinge und der Frage nach dem Ich zu konfrontieren. Darum geht es auch in der Kirche: Um die Beschäftigung mit dem Ich und den anderen, dem Ich und Gott“, sagt Pfarrer Martin Vorländer der Dreikönigsgemeinde.

Pressemitteilung zum Download:
PI ICH Stefan Bechert Luminale

 

Veröffentlicht unter